150 politisch engagierte Jugendliche zu Gast in Liechtenstein

Bern/Schaan, 13.03.2017 – Am 1. und 2. April treffen sich rund 150 JugendparlamentarierInnen aus der ganzen Schweiz und dem Fürstentum Liechtenstein in Schaan zur jährlichen Delegiertenversammlung (DV) des Dachverbandes Schweizer Jugendparlamente DSJ. Der Anlass wird von den Jugendlichen des Jugendrats Liechtenstein für die VertreterInnen von 32 verschied enen Jugendparlamenten und Jugendräten organisiert.

Jugendparlamente und Jugendräte sind eine wirkungsvolle Plattform für engagierte und aktive Jugendliche. Sie setzen sich für die Anliegen der Jugend ein, entwickeln Projekte und setzen diese um. In der Schweiz gibt es deren 68, in Liechtenstein eines. Rund 150 Vertreterinnen und Vertreter der Jugendparlamente und Jugendräte treffen sich am 1. und 2. April zur Delegiertenversammlung (DV) des Dachverbandes Schweizer Jugendparlamente DSJ in Schaan. Die DV des DSJ ist nach der Jugendparlamentskonferenz (JPK) der zweitgrösste Anlass der Schweizer Jugendparlamente. «Wir freuen uns und sind auch ein wenig stolz, dass wir diesen Anlass zu uns ins Fürstentum holen konnten.», sagt Brian Haas, Präsident des Jugendrats Liechtenstein. Eröffnet wird die diesjährige Delegiertenversammlung von Regierungschef Adrian Hasler.

Die Zukunft der politischen Partizipation

Im Plenum vom Samstag bestimmen die Delegierten über die wichtigsten Geschäfte des Verbandes, auf der Traktandenliste stehen wichtige Entscheidungen wie die Schwerpunkte 2017, die Wahl des Vorstands und der Geschäftsprüfungskommission (GPK) sowie das Budget. Der Verband konnte sich in den letzten sechs Jahren von einem kleinen Verein zu einem mittelgrossen Verband entwickeln, der mit verschiedenen Angeboten die politische Partizipation und die politische Bildung der Jugendlichen fördert. Im Anschluss an das Plenum bietet ein vielfältiges Rahmenprogramm den Jugendlichen die Möglichkeit, sich über ihre Projekte und Tätigkeiten auszutauschen, neue Freundschaften zu schliessen, ihr Netzwerk auszuweiten und nicht zuletzt das Fürstentum Liechtenstein zu entdecken. So stehen am Sonntag spannende Exkursionen beispielsweise an die Universität Liechtenstein und den Landtag auf dem Programm.

Plattform für engagierte Jugendliche

Der Jugendrat Liechtenstein ist eine Plattform für junge Erwachsene zwischen 15 und 28 Jahren, die sich für politische Themen interessieren und einsetzen möchten. Der Verein wurde Ende 2012 gegründet und hat zum Ziel, die Teilnahme von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Liechtenstein am politischen Prozess zu verbessern und die politische Bildung zu fördern. Ausserdem möchte der Jugendrat die jungen Erwachsenen neutral auf das Wählen vorbereiten sowie diese zur Stimmabgabe bewegen. Bekannt wurde der Jugendrat vor allem durch das Projekt easyvote, welches bei den Wahlen 2013, 2015 und 2017 zum Einsatz kam.