Der Jugendrat Liechtenstein ist eine Plattform für junge Erwachsene zwischen 15 und 28 Jahren, welche sich für politische Themen interessieren und einsetzen möchten.

Der Verein wurde durch die beiden Initiatoren Brian Haas und Florian Ramos mit ihren Mitgründern Ende 2012 gegründet. Dieser bezweckt die Teilnahme von Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Liechtenstein am politischen Prozess zu verbessern und die politische Bildung zu fördern. Ausserdem setzt sich der Jugendrat zum Ziel, die jungen Erwachsenen neutral auf das Wählen vorzubereiten sowie diese zur Stimmabgabe zu bewegen.

Bekannt wurde der Jugendrat vor allem durch sein Projekt easyvote, welches bei den Wahlen 2013 sowie 2015 zum Einsatz kam.

Etwas bewegen

Der Jugendrat Liechtenstein hat sich diverse Ziele gesetzt. Das prioritäre Ziel ist es, gemeinsam etwas zu Bewegen. Dies möchte er erreichen, indem er den Jugendlichen in Liechtenstein eine Plattform zur Verfügung stellt, damit Sie sich in der Öffentlichkeit Gehör verschaffen können. Die Jugendlichen sollen eine Möglichkeit bekommen ihre Gedanken und Meinungen vertreten zu können.

Informieren & Meinungsbildung

Der Jugendrat möchte jedoch nicht nur den Jugendlichen eine solche Plattform bieten sondern auch über aktuelle politische Themen informieren: Als politisch neutrale Organisation ist es dem Jugendrat wichtig objektiv über politische Themen zu informieren und auch darüber zu diskutieren. Das grösste Ziel des Jugendrates Liechtenstein ist es junge Erwachsene, die das 18. Lebensjahr vollendet haben, und zur Wahl berechtigt sind zu motivieren wählen zu gehen.

Stellung nehmen

Alle  sollen die Möglichkeit bekommen bei politischen Themen welche sie interessieren, direkt oder indirekt betrifft auch mit entscheiden zu können und nicht nur die Entscheidungen des Staates zu akzeptieren sprich mit den Konsequenzen zu leben. Ein weiteres Ziel ist es den Jugendlichen eine gemeinsame Stimme zu geben, welche nicht nur National sondern auch International seine Meinung abgeben kann.