Medien, Stipendien sowie Familie und Beruf – Themen der 3. Jugendsession

Von 27. September 2018Allgemein

Am 3. November 2018 lädt der Jugendrat Liechtenstein zur 3. Jugendsession im Landtagsgebäude in Vaduz ein.

Nach dem grossen Erfolg der vergangenen zwei Jahre geht die Jugendsession nun in die dritte Runde. Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 15 und 28 Jahren sind eingeladen Anträge zu erstellen und diese sowie viele weitere im Landtagssaal mitzudiskutieren.

Medien, Stipendien, Familie und Beruf

Die Themen der 3. Jugendsession sind Medien, Stipendien sowie Familie und Beruf. Die Teilnehmenden können sich bei der Anmeldung für ihr gewünschtes Thema entscheiden. Vor Ort werden sie in eine der Diskussionsgruppen eingeteilt und können ihre Meinung einbringen und mit anderen Teilnehmenden diskutieren.

„Die Themen Medien, Stipendien sowie Familie und Beruf sind aktuelle Themen, welche die jungen Menschen heute beschäftigen. Wir möchten gemeinsam mit allen Teilnehmenden Verbesserungsmöglichkeiten ausarbeiten und diese bei einer Mehrheit an den Landtagspräsidenten weitergeben.“, so Brian Haas, Präsident des Jugendrats.

Jene zwei Themen mit den meisten Teilnehmenden werden an der Jugendsession diskutiert. Das Thema mit den wenigsten Anmeldungen und Interessenten wird für eine nächste Jugendsession aufgespart.

In den Diskussionsgruppen wird aber nicht nur diskutiert, sondern es werden auch Verbesserungsmöglichkeiten gesucht, die später in Anträgen formuliert werden. Diese Anträge können die einzelnen Teilnehmenden der gesamten Jugendsession zur Debatte vorlegen.

Was genau ist die Jugendsession?

Die Jugendsession bietet allen Jugendlichen sowie jungen Erwachsenen im Alter von 15 bis 28 Jahren, die Möglichkeit sich für einen Tag in die Rolle eines Landtagabgeordneten zu versetzen und sich zusammen im Team mit anderen Jugendlichen über die Themen auszutauschen. In den Arbeitsgruppen, welche durch Experten zum jeweiligen Themenbereich begleitet werden, werden am Vormittag Anträge ausgearbeitet. Die Anträge aller Arbeitsgruppen werden am Nachmittag, im Plenarsaal des Liechtensteinischen Landtages, vorgestellt und gemeinsam diskutiert.

Die Jugendsession ist neben der einfachen Wahlbroschüre „easyvote“, die zu den Landtags- und Gemeindewahlen erscheint und dem Politikworkshop „Politik zum Anfassen“ ein weiteres Projekt, welches regelmässig den Jugendlichen und jungen Erwachsenen einen Einblick in die liechtensteinische Politik ermöglichen soll. Vergangenen Oktober belegt der Jugendrat mit dem Projekt Jugendsession den 1. Platz beim regionalen Jugendprojekt Wettbewerb.

„Die Jugendsession ist unser Instrument die Meinung der Jugendlichen und jungen Erwachsenen einzuholen und an die Politik weiterzugeben. So möchten wir sicherstellen, dass die Meinung der jungen ebenfalls Gehör findet!“ so Nigel Fuchs, Vorstandsmitglied des Jugendrates.

Die Themen werden anschliessend im grossen Plenarsaal des Landtags behandelt und dabei über Anträge aus den verschiedensten Gruppen abgestimmt. Jene AntragsstellerInnen, welche eine Mehrheit der Teilnehmenden hinter sich bringen konnten, können ihre Anträge dem Landtagspräsidenten übergeben.

Anmeldungen geöffnet 

Da die Teilnehmeranzahl auch dieses Jahr beschränkt ist, werden Interessenten gebeten, sich so früh wie möglich anzumelden. Anmeldungen werden über www.jugendrat.li/jugendsession oder über E-Mail an info@jugendrat.li entge-gengenommen. Eine Teilnahme ist kostenlos.