Die Wahlhilfe easyvote informiert Jugendliche bei Wahlen politisch neutral. Noch nicht Stimmberechtigte sollen auf verständliche Weise mitbekommen, was auf politischer Ebene bestimmt wird. Mündige Jugendliche werden ermuntert, ihre Möglichkeit zur Urne zu gehen auch wirklich zu nutzen. Die Broschüre ist kurz, aber dennoch informativ und soll zum Lesen animieren.

Wie ist das Projekt entstanden?

“Ende 2011 hatten mein Kollege Florian Ramos und ich die Idee, den Jugendrat zu gründen. Bereits damals haben wir uns gefragt, wie wir junge Menschen vermehrt in Richtung Urne bewegen und sie neutral informieren können. Bald realisierten wir, dass es in der Schweiz bereits ein solches Projekt gibt – eben «easyvote». Wir sind dann Mitte 2012 an ein Treffen der Schweizer Jugendparlamentarier gereist, dort erklärte man uns das Projekt, das wir dann unseren Leuten vorstellten. Schliesslich haben wir das Ganze – in Kooperation mit den Schweizern – aufgezogen.” Brian Haas, Interview Volksblatt vom 03. Januar 2013
Ziele von easyvote Fürstentum Liechtenstein

Unser Ziel ist es, junge Menschen dazu zu motivieren, sich vermehrt am demokratischen Prozess zu beteiligen.
Speziell für Liechtenstein gilt es neutrale Informationen zu liefern, damit durch eine objektive Information sich jeder eine eigene Meinung bilden kann.

Wahlbroschüre Landtagswahlen 2013

Die erste easyvote Broschüre, zu den Landtagswahlen im Februar 2013, hatte eine Auflage von 3‘333 Broschüren. Ein Team aus sechs jungen Menschen leitete das Projekt.

In der ersten 24- seitigen A5-Broschüre, welche erfolgreich realisiert werden konnte, wurden folgende Themen behandelt:

– Allgemeine Informationen (Sperrklausel, Aufbau Politische Landschaft,…)
– Wie stimme ich richtig ab? (Briefwahl und Wahl an Urne erklärt)
– Präsentation Parteien
– Interview Regierungschefkandidaten
– Vorstellung Landtagskandidaten
– Vorstellung Jugendrat Liechtenstein

Evaluationspräsentation ansehen